Chronik


Jänner - Juni 2017

In der Championsleague braust LINZ AG Froschberg im Viertelfinale über Metz mit zwei Siegen hinweg, unterliegt aber im Halbfinale wieder einmal Berlin. Im Finale der Superliga holen sich Sofia Polcanova, Mo Zhang, Linda Bergström und Lena Promberger gegen Szekszard überlegen den Titel.

Im Meister Play Off holt sich LINZ AG Froschberg 1 zum 17. Mal den Mannschafts - Staatsmeister - Titel (Liu Jia, Sofia Polcanova, Aurelie Maienburg) vor LZ easyTherm Linz Froschberg (Karoline Mischek, Sophia Kellermann und Anelia Lupulesku) und sensationel LINZ AG Froschberg 2 mit Christine Oberfichtner, Lena Promberger, Zhang Mo)

Zum ersten mal kann sich Sofia Polcanova den Einzelstaatsmeister Titel holen und löst damit Seriensiegerin Liu Jia ab.

Liu Jia verlässt nach 21 Jahren bei LINZ AG Froschberg den Club in Richtung deutsche Bundesliga.

Christine Oberfichtner wird österreichische U18 Meisterin und holt sich zusammen mit Lena Promberger Gold im Doppel und mit Lena Promberger, Sophia Kellermann und Aurelie Maienburg Gold im Teambewerb.


Juli - Dezember 2016

 

Liu Jia und Polcanova Sofia qualifizieren sich für Olympia 2016 in Rio und belegen in der Mannschaft nach Sieg über die Niederlande Rang 5.

Die LINZ AG Froschberg Damen Bergström Linda, Liu Jia, Polcanova Sofia, Zhang Mo steigen mit 4 Siegen ungeschlagen in das Viertelfinale der Championsleague 2016/2017 auf. In der Superliga und der easyTherm 1. Bundesliga der Damen bleibt man ebenfalls ungeschlagen.

LZ easyTherm Linz/Froschberg belegt im Herbstdurchgang mit den Spielerinnen Cote Alica, Kellermann Sophia, Lupulesku Anelia, Mischek Karoline Rang 3, LINZ AG Froschberg mit Maienburg Aurelie, Obrfichtner Christine und Promberger Lena Rang 5.

Die Spielgemeinschaft SPG LINZ (Union Waldegg Linz - LINZ AG Froschberg 1 mit den Spielern Grininger Thomas, Levenko Andreas, Pistej Lubomir unter Spielertrainer Zhang Jie erreichen den 5. Rang in der 1. easyTherm Herren Bundesliga.


Jänner - Juni 2016

 

In der Championsleague steigt man in einem Krimi gegen Metz mit nur einem Punkt Unterschied  nach 2:3 und 3:2 und einem Satzverhältnis von 17:17 in das Halbfinale auf. Im Halbfinale unterliegt man Berlin mit 2:3 und 1:3. Liu Jia und Sofia Polcanova qualifizieren sich für Olympia 2016. Liu Jia wird Staatsmeisterin und LINZ AG Froschberg holt mit Liu Jia, Iveta Vacenovska, Sofia Polcanova und Camelia Postoaca der den 16. Mannschafts-Staatsmeistertitel nach Linz. Das LZ easyTherm Team mit Gui Lin, Mischek Karoline und Sophia Kellermann holt die Bronzemedaille. Iveta Vacenovska über 12 Jahre beim Verein und Camelia Postoaca verlassen den Verein.


Juli - Dezember 2015

 

Mit geballtem Mädchen Power holt die Linzer Girls Group gleich zu Saisonbeginn in Folge nicht nur den 4. Österreich Cupsieg, das LZ Team belegt Rang 3 und das B-Team Rang 5. In der Championsleague hatten Liu Jia, Polcanova Sofia, Camelia Postoaca und Vacenovska Iveta hart zu kämpfen um  in das Viertelfinale aufzusteigen.  Mit letzter Kraft wurde gegen Frankreichs Vertreter Lille Metropol der entscheidende Sieg geholt. Zum fünften Mal ist Liu Jia beim Damen Weltcup vertreten und erreicht die Runde der besten 8. Bei den Herren startete die neuformierte Spielgemeinschaft, die SPG Linz fulminat durch. Im Ö-Cup belegte das Team, das rund um Thomas Grininger aufgebaut werden soll sensationell Rang zwei und schließt die Herbstsaioson auf Rang 3 ab. Mit Karoline Mischek kommt die österreichische Nr.1 in der Jugend nach Linz.


Jänner - Juni 2015

 

Das LINZ AG Froschberg Damen Team (Sofia Polcanova, Camelia Postoaca, Iveta Vacenovska, Li Xiaodan, Jia Liu) stürmt mit zwei 3:0 Klatschen über den Erzrivalen SVNÖ Ströck ins Finale der Championsleague. In einem dramatischen Finale in 2 Akten unterliegen die Froschberg Girls Fenerbahce Istanbul vor über 500 Zuschauern zu Hause knapp mit 2:3 und auswärts mit 1:3. Jia Liu gewinnt das Europa Top 16 in Baku und wird erneut österreichische Einzel - Staatsmeisterin. Die Damen A-Mannschaft gewinnt zum 15. mal den Mannschafts-Staatsmeistertitel und zum 10. mal die intern. Superliga. Das Herren A-Team beendet am 9. Gesamtrang die Meisterschaft in der easyTherm 1. Bundesliga und wird ab Herbst als SPG Linz (Spielgemeinschaft ASKÖ Linz Froschberg und DSG Union Waldegg Linz) den Spielbetrieb in der 1. BL aufnehmen.


Juli - Dezember 2014

 

Froschbergs Damen mit Liu Jia, Vacenovska Iveta und Camelia Postoaca werden zum dritten mal österreichischer Cup Sieger. Das Womens Weltcup Finale im Sportpark Lissfeld wird auf 20 TV Stationen weltweit übertragen und erreichen so ein Millionen Publikum in aller Welt. Iveta Vacenovska und Liu Jia vertreten dabei LINZ AG Froschberg. Camelia Postoaca rückt auf Grund ihrer Top Leistungen im LZ Team in das A Team auf. Froschberg intensiviert seine Nachwuchaktivitäten. Christine Oberfichtner, Lena Promberger und Maienburg Aurelie) steigen in die 2. Damen Bundesliga auf. Thomas Grininger 16, Österreichischer U18 Meister steigt in die neuformierte easyTherm 1. BL Herren A Mannschaft des Vereins auf.  In der Championsleague haben die Linzerinnen hart zu kämpfen, belegen aber dennoch Rang 1 in der B Gruppe vor Berlin, Metz und Postas Budapest.  Österreichs Damen Nationalteam mit Susi Liu Jia und Sofia Polcanova gewinnen erstmals bei den Europameisterschaften die Silbermedaille. Im Finale gegen Deutschland spielen die beiden groß auf, müssen sich aber dennoch mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Die Herren belegen in der 1.easyTherm BL Herbsttabelle den neunten Rang.


Jänner - Juni 2014

 

Liu Jia schafft nach 2005 im Mai 2014 neuerlich den Sprung auf Platz neun der Weltrangliste, wird Europa Top 12 Siegerin. Sofia Polkanova belegt in der WR Platz 38, Petrissa Solja 41, Iveta Vacenovska 49 und Camelia Postoaca 82 (LZ). In der Championsleague ist im Halbfinale gegen Berlin Endstation, dafür gewinnt LINZ AG Froschberg zum neunten mal die intern. Superliga und ist damit einmaliger Rekordhalter noch vor Statisztika Budapest.

LZ Linz Froschberg erreicht im ETTU Cup mit Liu Yuan, Postoaca Camelia und Stefcova Kristyna sensationell das Halbfinale.

In der U 21 WR gelingt Sofia Polcanova als beste Europäerin der Sprung auf Rang 10, Thomas Grininger  wird  Österreichischer U18 Meister. Petrissa Solja verlässt den Club in Richtung Berlin, nachdem in Österreich zu viele Hürden für sie aufgebaut wurden und die entsprechende Unterstützung seitens des ÖTTV nicht gegeben.


Juli - Dezember 2013

 

LINZ AG FROSCHBERG wird zum zweiten mal "Österreichischer Mannschafts-Cupsieger, Sofia Polcanova zum ersten mal Austria Top 10 Siegerin. In der Herbsttabelle der easyTherm Damen Bundesliga belegt Linz AG Froschberg Rang 1 und LZ Linz Froschberg Rang 2 noch vor SVS Ströck.  In der Championsleague werden die "Fantastischen Vier" ohne Punkteverlust Gruppensieger.

Das Herren A-Team holt mit einem starken Endspurt Platz 6 in der easyTherm Bundesliga, das B-Team Rang 7. Bei der Sportlerwahl der OÖN und der LSO heißt der Sieger LINZ AG FROSCHBERG noch vor dem 1. BL Fussballclub JOSKO Ried.

Bei den Europameisterschaften 2013 in Schwechat belegt Österreich mit Liu Jia, Polcanova Sofia und Solja Amelie Rang 6, Solja Petrisssa  holt sich im Damen Doppel Gold mit Sabine Winter.

Im Bild: Geschätsführender Gesellschafter Reinhard Burger von easyTherm (Co. Sponsor)  mit Goldmädchen Petrissa und LINZ AG Froschberg Manager Günther Renner die ab sofort als Partner fungieren.


Jänner - Juni 2013

 

LINZ AG FROSCHBERG wird zum zweiten Mal nach 2009 EUROPEAN WOMEN CHAMPIONSLEAGUE  Sieger, gewinnt die intern. Damen Superliga und wird österreichischer Mannschafts Staatsmeister.


Juli - Dezember 2012

 

Die Transfersensation des Jahres gelingt Froschberg Manager Günther Renner mit der Verpflichtung der 18 jährigen deutschen Nationalteamspielerinnen Petrissa Solja. Die LINZ AG Mädels holen den 1. Österreichischen Cupsieg souverän nach Linz, wobei SVS Ströck mit 4:0 be keinem Satzgewinn für all die Halbwahrheiten der Vergangenheit abgestraft wurden. Liu Jia gewinnt ihr drittes Pro Tour Turnier in Olomuc, erreicht im Weltcup der Damen in Shanghai das Viertelfinale und verbessert sich in der WR auf Platz 25. Iveta Vacenovska wird 2. bei den German Open und mit einem Sieg über Tie Yana im Pro Tour Finale 2012 gelingt ihr der Einzug in das Viertelfinale. WR 29. Petrissa Solja gewinnt bei den Junior World Championships 2012 gleich 3 Medaillen. 3. Rang im Einzel, Doppel und in der Mannschaft. In der Championsleague wird Titelverteidiger Berlin in Linz mit 3:1 bezwungen, LINZ AG verliert aber auswärts mit 1:3 und steht damit als Gruppenzweiter im Semifinale gegen SVS.


Jänner - Juni 2012 

 

LINZ AG FROSCHBERG erreicht mit Liu Jia, Vacenovska Iveta, Polcanova Sofia und Postoaca Camelia das Halbfinale der Championsleague, gewinnt das Superliga Finale und wird im Meister Play - Off um den Staatsmeistertitel ungeschlagen (3:3 gegen SVS) Vizestaatsmeister.

Liu Jia wird Einzel Staatsmeisterin, Iveta Vacenovska Staatsmeisterin in Tschechien, Sofia Polcanova Österreichische U18 und U 21 Meisterin. Camelia Postoaca belegt in Rumänien bei den Staatsmeisterschaften sensationell Rang 2.

Die Herren belegen in der 1. Herren Bundesliga den guten 5. Rang - die Leistungszentrum Damen in der 1. Damen Bundesliga den 4. Rang


August - Dezember 2011 

 

Das Froschberg Frauen Team schafft zum 4. mal den Einzug in das Halbfinale der Championsleague und in der Superliga.

Mit Postoaca Camelia 19 stößt eine junge Rumänin zu den Linzerinnen. Das Herren Team spielt neben Feng Xiaoquan mit den beiden neuen Spielern Csaba Molnar und Martin Leonhartsberger.

 Sofia Polcanova legte bei ihrem ersten Einsatz in der Championsleague mit ihrem Sieg über Boros Tamara den Grundstein zum überraschend klaren Auswärts Sieg (3:0) gegen Mladost Zagreb - Camelia Postoaca setzte nach und bezwang die Japanerin Yoshiada Mitsuki.  LZ Froschberg hat mit Verletzungs-problemen zu kämpfen und belegte in der Bundesliga im Herbstdurchgang  den enttäuschenden 5. Rang. Das Herren A Team überrascht dafür positiv und belegte ebenfalls den 5. Rang in der 1. Herren Bundesliga.


Jänner - Juli 2011

 

Eine unglaubliche Serie nach 13 Meistertiteln in Folge mit Liu Jia & Co.  ist zu Ende. Freudiger Grund dafür  -  LIU Jia erwartet ein Baby. Auch geheiratet wird - David Arvidson heißt der Glückliche.

LINZ AG FROSCHBERG erreicht noch mit Liu Jia das Superliga Finale, im Finale selbst als auch im Meister Play Off muss Susi mehr oder weniger WO geben. Umso erfreulicher aber, dass sich Liu Jia und Iveta Vacenovska bereits endgültig über ihre Weltrangliste für Olympia 2012 in London qualifizieren konnten. Sofia Polcanova gewinnt in Linz die 11. Austrian Youth Championships und lässt erneut bei den ITTF Spanien Youth Open ihre Klasse auf blitzen und gewinnt die Juniors Open, bei den österreichischen  U21 Meisterschaften erreicht Sofia 4 x Gold. 


2010

 

Im April 2010 findet die feierliche Eröffnung des Sportparks Lissfeld statt - LIU JIA wird zum zweiten mal Vize Europameisterin

Inmitten des Zentralgebäudes die neue Tischtennishalle - die künftige Spiel und Trainingshalle von LINZ AG FROSCHBERG. Damit geht ein jahrelanger Traum endlich in Erfüllung. Sportlich kann Froschberg seinen internationale Spitzenposition halten, auch wenn es in der Championsleague dank widriger Umstände nur zum Vizetitel reicht. Die Superliga wird zum 7. mal, der Österreichische Staatsmeistertitel in der Mannschaft zum 13. mal gewonnen gewonnen, ebenso gewinnt Liu Jia die Staatsmeistertitel im Einzel, Doppel und Mixed. LZ FROSCHBERG erreicht sensationell das Superliga Finale und auch das Meister Play Off Finale. Sofia Polcanova 16, Froschberg Spielerin und eines der größten europäischen TT Talente erhält die österreichische Staatsbürgerschaft.


2009

 

LINZ AG FROSCHBERG Liu Jia, Vacenovska Iveta, Li Quianbing, Zhu Hong mit Trainer Liu Yan Jun

 

EUROPEAN WOMEN CHAMPIONSLEAGUE WINNER

 

LINZ AG Froschberg eilt weiter von Erfog zu Erfolg. Zuerst wurde der 6. Superligatitel mit einem unglaublichem 7:0 Erfolg gegen Mladost Zagreb geholt und knapp darauf der 1. European Championsleague Titel gegen den deutschen Meister FSV Kroppach - der größtmögliche Erfolg den ein Verein in Europa überhaupt erzielen kann. Liu Jia holt wieder alle drei möglichen Titel bei den Staatsmeisterschaften und auch der 12. Mannschafts-Staatsmeistertitel in Folge wird gewonnen.


2008

 

Froschberg stellt mit Liu JIa, Li Qiangbing und Heine Veronika das komplette Nationalteam bei Olympia in Peking - Liu Jia wird Vize-Europameisterin

Erneut gewinnt "Susi Liu Jia" alle drei möglichen Staatsmeistertitel, Veronika Heine wird Vizestaatsmeisterin, Feng Österreichischer Juniorenmeister vor Stefan Fegerl. Das Österreichische Nationalteam mit den Froschberg Spielerinnen Liu Jia, Li Bing und Veronika Heine kann sich für Olympia 2008 in Peking qualifizieren und erreicht dort das Viertelfinale. Li Bing kommt im Einzel Bewerb in das Achtelfinale. Mit Zhu Hong verpflichtet Froschberg eine Weltklasse Spielerin für den Club, mit ihr gelingt der sensationelle Heimsieg über den deutschen Meister Kroppach. Bei den Europameisterschaften in Petersburg wird Liu Jia Vize Europameisterin.


2007

 

10 Jahre Mannschaftsstaatsmeister

Der zehnte Mannschafts-Staatsmeistertitel in Folge bringt für Froschbergs Damen Liu Jia, Veronika Heine, Li Qiangbing und Iveta Vacenovska einen bisher in Österreich unerreichten Rekord, den noch nie hat ein Verein so viele Titel holen können. Das Herren Team mit Stefan Fegerl, Feng Xiaoquan und Zhang Jie drängt vehement an die Spitze und gewinnt 2007 erstmals die Herren Bundesliga. Iveta Vacenovska gewinnt im Jänner 2007 das Pro Tour U21 Weltfinale in Hongkong, Veronika Heine gewinnt einen Monat später das U21 Turnier in Kuweit.


2006

 

20 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit

1986-2006 Seit 20 Jahren stellt Froschberg für das Nachwuchs Nationalteam in ununterbrochener Reihenfolge zumindest immer einen Nachwuchs Teamspieler bei den Jugend Europameisterschaften und holten 5 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronce. Der 9. Staatsmeistertitel in ununterbrochener Reihenfolge geht auch 2006 an Froschberg, die Superliga 2006 wird bereits zum dritten mal gewonnen und Österreichs Damen Nationalteam mit den Froschberg Spielerinnen Liu Jia, Li Qiangbing, Veronika Heine und Martina Petzner erreicht bei den Weltmeisterschaften im Mannschaftsbewerb in Bremen das Viertelfinale. In der neuen Championsleague spielen Froschbergs "Girl Dream Team" groß auf, erst im Halbfinale unterliegt man dem späteren Sieger Castel Goffredo. Ab Herbst 2006 starten die Froschberg Teams unter dem neuen Club Namen "LINZ AG FROSCHBERG TISCHTENNIS"


2005

 

Liu Jia Wird Europameisterin 2015 und wird bei der Galanacht des Sports Sportlerin des Jahres.

 

Fegerl und Feng holen bei der Jugend Europameisterschaft für Österreich in der Mannschaft Bronzemedaille. Feng wird Dritter im Einzel und mit Fegerl im Doppel. Im Mixed holt er mit Lenka Kmotorkova die Silbermedaille.

 

Die Damen von Linz AG Froschberg werden zum achten Mal Mannschafts Staatsmeister.

 

 


2004

 

Die tschechische Jugend Europameisterin Iveta Vacenovska kommt nach Linz.

LZ LINZ Froschberg mit Martina Petzner, Veronika Heine und Franziska Wex spielen auf Anbhieb in der Staatsliga A und gewinnen diese.

Froschbergs Damen Team mit Liu Jia, Li Qiangbing und Iveta Vacenovska feiern mit dem Einzug in das Finale des Europacups den bisher größten sportlichen Erfolg.

Der Superligatitel kann im Finale gegen Statisztika Budapest zum zweiten mal nach Linz geholt werden.


2002-2003

 

Damen bei Club WM in China - LZ LINZ FROSCHBERG wird gegründet

Die Damen stehen zum zweiten mal im Halbfinale des Europacups der Meister und qualifizieren sich damit für die "world club cup championships" in China und belegen Rang fünf. Cui Chenmei verlässt 2003 Linz - für sie kommt Li Quiangbing, 16 Jahre jung. Liu Jia fällt verletzungsbedingt fast die ganze Saison aus, dennoch erreicht Froschberg das Viertelfinale im Europacup der Meister. Ebenso gelingt 2003 die sechste Staatsmeister - Titelverteidigung in ununterbrochener Reihenfolge.

 


1999 - 2001

 

Froschbergs Damen werden  mit Renata Budajova, Edith Glanzer und Liu Jia zum ersten mal Mannschafts-Staatsmeister.

Zusammen mit Edith Glanzer, Renata Budayova und Liu Jia kann dieses Trio 1998 den ersten Österreichische Mannschafts Staatsmeistertitel für Froschberg holen. Mit der Rumänin Michaela Encea kommt eine weitere internationale Top Spielerin zu Froschberg mit der man auch 1999 den Staatsmeistertitel verteidigt.

Im Europacup der Meister kommt das neuformierte Team 1998 und 1999 bis in das Viertelfinale.

Liu Jia wird dreifache Jugend Europameisterin. Veronika Heine wird Österreichische Jugendmeisterin


 

1996-2000

 

Liu Jia kommt nach Linz

Die Damen von Froschberg können zum zweiten Mal in Folge den Vizestaatsmeistertitel erringen. Ein chinesisches Mädchen, noch nicht ganze fünfzehn Jahre namens Liu Jia kommt zu Froschberg.

 

1996 übernimmt Liu auch das Damen Training und bringt in der Folge Liu Jia nach Linz.


1994 - 1995


1992-1993 

 

Liu Yan Jun wird 1992 vorerst als professioneller Nachwuchstrainer und Betreuer für das Damen Team verpflichtet.

 

ASKÖ– ERDGAS LINZ FROSCHBERG mit Renata Budayova, Adriane Burg, Martina Rabl in die neu gegründete internationale Superliga mit Tschechien, Slowakei, Ungarn und Österreich ein.

 

Später übernimmt Liu Yan Jun neben dem Damenteam auch Froschbergs Herren.


1990-1991

 

Damen im ETTU Cup in die dritte Runde

konnte der erste internationalen Erfolg mit dem Einzug in die dritte Runde des ETTU Cups erzielt werden. Froschberg wird Mannschafts Vize- Staatsmeister


1988-1989

 

konnte mit der Nationalteamspielerin Barbara Wiltsche der erste große Star nach Linz geholt werden. Mit ihr ging für Froschberg der erste Damen Staatsmeistertitel nach Linz. Erste internationale Auftritte im ETTU Cup folgen.

Ein Jahr später verstärkte sich das Team mit der jugoslawischen Teamspielerin Amela Fazlic.


1986-1987

Einstieg in die Damen Staatsliga

 

feierte ASKÖ– LINZ Froschberg mit seinen Eigenbauspielerinnen Birgit Strasser, Anita Renner, und mit den Neuzugängen Petra Palmi und Martina Kagseder sein Staatsliga-Debüt. Mit Birgit Strasser steht erstmals eine Froschberg Spielerin bei den Jugendeuropameisterschaften im Jugend Nationalteam.

 


1984-1985

 

Froschberg erstmals Mannschafts-Landesmeister

Die jüngste Damen Landesligamannschaft mit den Eigenbauspielerinnen Strasser, Renner, Kagseder (im Bild) u.Haumer und , schon ein Jahr später die Nr.1 in Oberösterreich.


1982-1983

 

erste Österreichische Meistertitel für den Nachwuchs

Der Froschberg Nachwuchs wird immer stärker und gewinnt in Oberösterreich was es zu gewinnen gibt, aber auch Österreichweit können schon zahlreiche Titel gesammelt werden.


1980-1981

 

Herren steigen in die OÖ– Landesliga auf

Die Herren "A" Mannschaft mit Fritz Schneeberger, Günther Renner, Kurt und Peter Kranzmayr steigt in die O.Ö–. Landesliga auf.

 

Mit Günter Puchner, Peter Kranzmayr und Günther Renner spielt die Mannschaft ganz vorne mit.


 

1972 -  spielten bereits 4 Herrenmannschaften und 1 Jugendmannschaft. Die "A" stieg in die Regional - Klasse auf, die erste Damenmannschaft nimmt den Meisterschaftsbetrieb auf.

 

 

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit beginnt. Mit Peter Kranzmayr spielt erstmals ein eigener Jugendlicher in der Herren "A" Mannschaft.

Die Erfolge mit den Jugendspielern bewirken, dass drei mal wöchentlich ein Nachwuchstraining unter der Leitung von Fritz Strasser stattfindet.

 

1970 - wird die Tischtennissektion von Fritz Strasser gegründet. Mit einer Herrenmannschaft startet man in den OÖ Meisterschaftsbetrieb.